Kōshi Sugawara (菅原 孝支 Sugawara Kōshi) ist ein Drittklässler der Karasuno-Oberschule und ein Zuspieler des Jungen Volleyball-Klubs. Bevor Kageyama dem Team beitrat, war er der reguläre Zuspieler des Teams.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusätzlich zu seiner durchschnittlichen Höhe und einem eher schlanken Bau, besitzt Sugawara eine ruhige und gutmütige Aura. Er hat kurze hellgraue Haare, die durch seinen Scheitel von seinem Gesicht wegführen. Ebenfalls hat er braune Augen, etwas dickere Augenbrauen und ein Muttermal oder Schönheitsfleck unter seinem linken Auge. Normalerweise trägt er ein sanftes Lächeln, welches seine freundliche Atmosphäre unterstützt.

Persönlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Vizekapitän hat er eine beruhigende und sanfte Persönlichkeit gegenüber seinen Teamkollegen und fungiert als Stütze für sie. Obwohl er nicht mehr Karasunos regulärer Zuspieler ist, träumt er nicht davon, das Spielen aufzugeben. Als solches ermutigt er sich und alle seine Teamkollegen, niemals aufzugeben, egal wie rau die Situation sein mag.

Sugawara ist sehr passioniert in Bezug auf Volleyball, da er selbst im Club blieb, als die meisten Schüler aus seinem Jahrgang den Club verlassen haben, um sich auf ihre schulische Ausbildung zu konzentrieren. In einer Besprechung fragte sein Lehrer Sugawara, warum er so entschlossen sei, weiterzuspielen, obwohl er kein Stammspieler ist, und Sugawara antwortete, dass er es in Zukunft nicht bereuen möchte.

Er ist auch sehr scharfsinnig, da er bemerkte, wie Tanaka nach dem Schlüssel zum Fitnessstudio fragte (damals im 3-gegen-3-Spiel der neuen Spieler), obwohl er sonst immer zu spät kommt. Er ist auch intelligent, da er während der Spiele, die seine Teammitglieder spielen, hilfreiche Taktiken entwickeln kann. Ein Beispiel dafür ist, als er auf die Idee kam, für Kageyama und Hinatas Combo "bring es" und "werfe es zu mir" zu sagen. Suga kam auch über Nacht auf die Idee mit den Handzeichen, während seine Teamkollegen schliefen.

Trotz seines aufrichtigen Verhaltens, ist er manchmal auch etwas boshaf, wie als er Hinata dabei unterstütze, in das Trainingslager einzudringen. Wenn er seine Teamkollegen neckt, dann schlägt er sie oft, was aber auch oft die Moral des Teams steigert.

Er ist auch ziemlich stolz, obwohl das selten gezeigt wird. Bemerkenswerte Beispiele sind, als er sagte: „Kageyama, wenn du von nun an von Interviews bombardiert wirst, dann wirst du sagen, ich habe alles von einem großartigen Senpai namens Sugawara gelernt, verstanden?.“ Ein anderes Mal war, als er mit einem Namen für eine neue Technik von Kageyama und Hinata ankam. Während des Kampfes mit Shiratorizawa war er so irritiert über die Niederlage des anderen Teams, dass er anfing zu schmollen, was seinem üblichen reifen Verhalten sehr unähnlich ist.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammen mit Daichi und Asahi entschied sich Sugawara im ersten Jahr an der Karasuno-Oberschule dem Jungen Volleyball-Klub beizutreten. Dadurch, dass der Klub zu dieser Zeit keinen Trainer hatte, mussten sie durch die fehlende Koordination viele Versagen einstecken. Erst als Sugawara das dritte Jahr erreichte wurde er als regulärer Zuspieler aufgelistet, da Karasuno immer andere, und möglicherweise athletischere, Steller hatte. Er wurde bis zum jetzigen Zeitpunkt nur in sehr wenigen offiziellen Spielen eingesetzt und auch wenn Kageyama erst vor kurzem dem Klub beigetreten ist, ist es sehr wahrscheinlich, dass er insgesamt mehr Spiele als Sugawara an der Karasuno gespielt hat.

Fähigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistiken
Stärke
 
2/5
Sprungkraft
 
2/5
Ausdauer
 
2/5
Intelligenz
 
4/5
Technik
 
4/5
Geschwindigkeit
 
2/5

Während Sugawara am Spielfeldrand steht, achtet er genau auf die Art und Weise, wie das andere Team spielt. Oft kann er seinen Teamkollegen Ratschläge geben, wie sie das andere Team schlagen können. Wenn Sugawara ins Spiel kommt, kann er das, was er aus der Beobachtung am Spielfeldrand gelernt hat, übertragen, um das Team zu sammeln und ein paar Punkte zu erzielen. Er wird jedoch schnell durch die Hitze des Spiels gestresst und beginnt, die Dinge unnötig zu überdenken.

Da Sugawara selten in offiziellen Spielen spielt, ist er ein unbekanntes Element. Wenn er zu Spielen gerufen wird, wissen die anderen Teams, die möglicherweise Zeit hatten, sich mit der üblichen Startaufstellung vertraut zu machen, normalerweise nicht, was sie von Sugawara erwarten können und arbeiten so zu Karasunos Vorteil.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sugawara stört, dass viele seiner jüngeren Mitspieler größer sind als er.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.