Tōru Oikawa (及川徹 Oikawa Tōru ) ist ein Schüler im dritten Jahr der Aobajōsai-Oberschule. Er ist der Kapitän des Volleyball-Klubs an dieser Oberschule und gilt als einer der besten Zuspieler in der Gegend.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oikawa hat dunkles, schokoladenbraunes Haar, das nach außen gekämt ist. Seine Augen weisen die selbe Farbe wie die Haare auf. Viele andere finden ihn attraktiv, so dass ihm mehrere Mädchen folgen. Oikawa lächelt häufig (obwohl Iwaizumi feststellt, dass diese Ausdrücke selten echt sind). Er neigt dazu, Siegeszeichen oder große winkende Gesten zu machen, die oft von einem breiten Lächeln oder einem Augenzwinkern begleitet werden. Ein anderer markanter Ausdruck von ihm ist, seine Zunge herauszustrecken, während er lächelt und ein Auge schließt. Er trägt auch dunkelgraue Sportschuhe mit blauen Details. Zu anderen Zeiten kleidet sich Oikawa in der Aobajohsai-Uniform, die aus Khakis mit dunkelbraunen Details, einer cremefarbenen Weste, einer dunkelroten Krawatte, einem Lavendel-Button-Down-Shirt und einem weißen Blazer besteht. Während eines Übungsspiels mit Karasuno High trägt Oikawa ein grünes mit der nummer 13 versehendes Leibchen auf einem Aqua-T-Shirt. Es wird auch gezeigt, dass er in einem Fall eine Brille trug, aber es ist möglich, dass er sie nicht trägt, weil er meistens Kontaktlinsen trägt oder einfach kein so schlechtes Sehvermögen besitzt.

Persönlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trotz seiner eitlen Art, die ihn unter Mädchen sehr beliebt macht, was Tanaka und Nishinoya sehr neidisch macht), und seines kindischen Verhaltens, ist Oikawa ein ausgezeichneter und vielseitiger Spieler, der Volleyball sehr ernst nimmt. Er ist dafür bekannt, dass er sowohl gegen über seinen Gegnern als auch seinen Teamkameraden eine „ekelhafte Persönlichkeit“ hat, weil er selbstgefällig und dennoch äußerst leichtfertig ist. Oikawa kommentiert oft Dinge positiv und fügt kurz darauf einen einschüchternen Kommentar hinzu. Oikawa ist sehr intelligent und gerissen und kann sehr gut die Schwächen seiner Teamkollegen als auch seiner Gegner herausfinden.

Oikawa hat einen Groll gegen Kageyama, den er spöttisch Tobio-chan nennt. Dies ist auf sein Minderwertigkeitsgefühl gegenüber zu Kageyama zurückzuführen, der seit seiner Zeit bei Kitagawa Daiichi als genialer Zuspieler gefeiert wird. Kageyama kann ungewollt die kindischeren oder vorschnelleren Aspekte von Oikawas Persönlichkeit hervorbringen.

Oikawa trainiert extram hart und macht oft nach dem Mannschaftstraining noch eigene, kraftraubende Übungen. Dies hat bereits dazu geführt, dass er sich selbst verletzt hat. Er verbringt außerdem viel Zeit damit alte Spiele seiner Rivalen sich anzusehen. Dabei analysiert er die Spiele, beobachtet ihr Bewegungen und entwickelt Strategien gegen sie, um sie besiegen zu können. Trotz allem nimmt er sich montags immer frei, um sich auszuruhen. Oikawa ist ehrgeizig, aber das liegt auch daran, dass er Minderwertigkeitsgefühle gegenüber denen hat, die er für besser hält als er, Ushijima und Kageyama zum Beispiel. Dies ist einer der Hauptgründe, warum er sich so sehr anstrengt.

Vergangenheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oikawa erhält den Preis für den besten Zuspieler

Als ehemaliges Mitglied und Zuspieler der Kitagawa Daiichi-Mittelschule gewann er in seiner Präfektur in seinem dritten Jahr den Preis als bester Zuspieler. Als ehemaliger Oberschüler und Senior-Zuspieler von Tobio Kageyama hätte er ihn fast einmal geschlagen, nachdem Kageyama ihn gebeten hatte, ihm das Zuspielen beizubringen. Er wurde aber von Hajime Iwaizumi zurückgehalten. Er fühlte sich später schuldig und zeigte Reue und entschuldigte sich bei Kageyama. Er war mit mehr sportlichen Fähigkeiten gesegnet worden als die meisten Menschen. Trotzdem gab es eine allgegenwärtige Mauer, die er nicht überwinden konnte. Dies war der Shiratorizawa-Schule, die als die stärkste in der Präfektur bekannt war, und der „Herkules“ Wakatoshi Ushijima, der ein Spieler dieser Schule war.

In seinem letzten Turnier der Mittelschule standen er und sein Team dem Shiratorizawa-Team gegenüber und gewannen zum ersten Mal einen Satz. Sie belegten in den Ergebnissen den zweiten Platz nach Shiratorizawa und dort erhielt Oikawa den Preis als bester Zuspieler.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karasuno-Team-Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Füge den fehlenden Inhalt hier ein.

Interhigh[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iwaizumi und Oikawa bei den Interhighs

In den Interhigh-Vorrunden trat Oikawas Team gegen die Karasuno-Oberschulean. Am Ende kam Aobajōsai weiter, wurde aber in der nächsten Runde von der Shiratorizawa Academy besiegt. Während die meisten Schüler im dritten Jahr von anderen verschiedenen Schulen nach der Interhigh hinter sich ließen, blieben Oikawa und die anderen aus seinem Jahrgang im Team, um eine weitere Chance zu haben, Shiratorizawa zu schlagen.

Frühlingsturnier[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Vorrunde der Spring Highs tritt Aobajōsai gegen Date Tech an und gewinnt mit 2:0 das Halbfinale. Im Halbfinale treffen sie auf Karasuno. Während des Spiels zeigt Oikawa seinen neuen und verbesserten Aufschlag, der schneller und stärker ist. Obwohl Oikawa und sein Team sehr gut spielen, verlieren sie das Match mit 1:2. Oikawa und seine Teamkollegen sind zutiefst enttäuscht und weinen nach der Niederlage. Er trifft auf Ushijima, der ihn warnt, nicht wieder den falschen Weg zu wählen (was bedeutet, dass er eine falsche Entscheidung getroffen hat, indem er sich Aobajōsai angeschlossen hat, anstatt nach Shiratorizawa zu gehen) und dass sein wertloser Stolz der Grund ist, warum er gegen Karasuno verloren hat. Oikawa antwortet, dass dies nur der Beginn seiner Volleyballkarriere sei. Er sagt, dass er nicht glaubt, einen Fehler gemacht zu haben, als er sich Aobajōsai angeschlossen hat und wenn Ushijima nicht aufpasst, wird er möglicherweise aus einer Richtung erstochen, die er nicht erwartet (was bedeutet, dass Karasuno ihn besiegen könnte). Während des Finales der Spring Highs, wo Karasuno gegen Shiratorizawa spielt, geht Oikawa heimlich zum Match, wo er von Iwaizumi gefangen wird. Er und Iwaizumi sind beeindruckt von der Art und Weise, wie Kageyama im Finale spielt. Oikawa verlässt aber die Halle vor der Preisverleihung, da er es nicht erträgt, die Zeremonie zu verfolgen.

Fähigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistiken
Stärke
 
5/5
Sprungkraft
 
3/5
Ausdauer
 
4/5
Intelligenz
 
4/5
Technik
 
5/5
Geschwindigkeit
 
3/5

Oikawa wird am meisten für seine kraftvollen und präzisen Sprungaufschläge gefürchtet, den er schon in jungen Jahren perfektioniert hat. Er kann während jedes Spiels ruhig und gelassen bleiben - egal wie angespannt sein Team ist. Obwohl Oikawa nicht als Genie angesehen wird, ist er ein atemberaubender Spieler und einer der besten Allround-Spieler in der Präfektur.

Im Gegensatz zu Kageyamas genialer Passtechnik liegt Oikawas Talent in seiner natürlichen sportlichen Fähigkeiten, seiner Fähigkeit seine Teamkollegen perfekt einzusetzen, Schwächen des gegnerischen Teams zu finden, präzises zielen und kraftvolle Aufschläge. Er konnte innerhalb kurzer Zeit feststellen, dass Tsukishima und Hinata schwach bei der Annahme sind und er konnte auch Kageyamas und Hinatas schnelle Angriffe blocken. Dies kann er aufgrund seines jahrelangen Trainings, weshalb ihn seine letzte Freundin auch verlassen hat. Sein Talent wird sogar von Ushijima von der Shiratorizawa Academy anerkannt, der angibt, dass Oikawas Talent in seiner Fähigkeit liegt, das volle Potenzial aus jedem Team herauszuholen.

Sprungreichweite: 335 cm

Techniken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sprungaufschlag: Oiwaka ist für seine kraftvollen Sprungaufschläge bekannt. Er sah Sprungaufschläge erstmals im Fernsehen und hielt sie für sehr stark, weshalb er bereits in der Mittelschule damit angefangen hat diese Technik zu lernen. Er kann sehr präzise zielen, was er meistens dafür nutzt, um auf ein schwaches Teammitglied der Gegner zu zielen oder in eine Lücke zwischen zwei Spielern. Es ist sehr schwierig diese Aufschläge anzunehmen, aber talentierte Liberos wie Nishonoya gelingt dies immer wieder. Aufgrund der Belastung, die der Sprungaufschlag für Oikawas hat, erlaubt ihm sein Trainer Auszeiten und Pausen einzulegen, um die Konzentration wiederzugewinnen, die für eine erfolgreiche Ausführung erforderlich ist. Während des Spring High-Turniers scheint sich Oikawas Sprungaufschlag weiterentwickelt zu haben. Laut Sawamura sind seine Aufschläge noch besser und noch schwieriger anzunehmen geworden. Laut Trainer Ukai scheint er mehr Wert auf Kraft als auf zu Kontrolle zu legen.,
  • Beobachtungsgabe: Sowohl im Spiel als auch im täglichen Leben hat Oikawa ein gutes Gespür für seine Umgebung und kann mühelos die Bewegungen und Emotionen anderer lesen. Aufgrund dessen konnte er Kageyama und Hinatas Strategie hinter ihrem gottähnlichen Schnellangriff fast sofort begreifen.
  • Natürliches Talent als Setter: Oikawas Zuspiele führt er so aus, dass sie für seine Teamkollegen am einfachsten zu treffen sind. Nach jedem Wurf fragt er sofort, wie sie danach verbessert werden können. Oikawas Fähigkeiten als Zuspieler sind sehr groß, so dass er das maximale Potenzial jedes Teams ausschöpfen kann. Insbesondere soll er 100% des Potenzials jedes einzelnen Angreifers ausschöpfen. Es wird auch gezeigt, dass er talentiert darin ist, Dumps zu den unerwartetsten Zeiten auszuführen.

Beziehungen zu anderen Charakteren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hajime Iwaizumi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oikawa and Iwaizumi

Iwaizumi, von Oikawa oft „Iwa-chan“ genannt, ist der beste Freund von Oikawa seit ihrer Kindheit sowie der Vizekapitän seines derzeitigen Teams. Die beiden spielen seit ihrer Kindheit zusammen Volleyball und stehen sich sehr nahe. Iwaizumi ist in der Regel die einzige Person, die Oikawa in Seijou auf dem Laufenden hält und ihn diszipliniert, normalerweise mit Tritten oder Volleyballbällen (obwohl es bemerkenswert ist, dass Iwaizumi Oikawa mehr zu verletzen droht als er es tatsächlich tut). Obwohl Iwaizumi häufig über Oikawa verärgert ist, wird gezeigt, dass er sich Sorgen macht und sich um ihn kümmert. Er sagt ihm oft, er solle sich nicht überarbeiten und er muntert ihn oft auf. Immer wenn Oikawa sich von Kageyamas Talent bedroht fühlt, beschimpft Iwaizumi ihn und erinnert ihn an seine eigene Stärke. Während des Spiels gegen Karasuno erinnerte Iwaizumi Oikawa daran, sich auf die Gegner zu konzentrieren, anstatt auf das bevorstehende Spiel gegen Shiratorizawa. Die beiden sind auf dem Platz fast immer vollständig miteinander synchronisiert. Wenn Oikawa nicht weiter weiß, spielt er immer zu Iwaizumi.

Die beiden haben seit der Mittelschule viel zusammen durchgemacht, wobei Iwaizumi derjenige ist, der sich normalerweise um Oikawa kümmern muss. Als Kageyama auf ihre Schule kam und sie selbst im dritten Jahr waren, wurde Oikawa auf dessen Talent eifersüchtig. Er begann sehr hart zu arbeiten, um ihn zu schlagen. Sein Hass gegen Kageyama wurde so schlimm, dass er ihn fast verletzt hätte, aber Iwaizumi schritt im letzten Moment ein. Er schrie Oikawa wegen seines Verhaltens an und die beiden begannen sich zu streiten, weil Oikawa glaubte, dass er immer stärker werden müsste, um Shiratorizawa und Ushijima, seinen langjährigen Rivalen, zu schlagen. Iwaizumi schlug ihn dann und schrie ihn an, dass er eingebildet sei und nicht alleine gegen Shiratorizawa gewinne könne, weil Volleyball ein Mannschaftssport sei. Er sagte ihm, dass er die Starken noch stärker machen soll. Diese Rede drang zu Oikawa durch und er änderte seine Denkweise. Nach diesem Ereignis wurde Oikawa mit dem Preis für den besten Zuspieler ausgezeichnet, und sowohl er als auch Iwaizumi schworen wütend, Shiratorizawa in Zukunft zu schlagen.


Nach Seijous Niederlage gegen Karasuno während der Finalrunden im Frühjahrsturnier tröstete Oikawa Iwaizumi, indem er im auf den Rücken klopfte, nachdem er seine Fähigkeiten als Ass in Frage gestellt hatte.

Tobio Kageyama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oikawa und Kageyama kämpfen um den Ball

Kageyama war Oikawas Junior, als sie in der Mittelschule waren, aber während Kageyama Oikawa bewunderte, hasste ihn dieser. Oikawa sagte, dass er Genies und Kageyamas Talent hasst. Wenn Kageyama ihn bat ihm etwas beizubringen, weigerte sich Oikawa oft und sagte, dass ihm Probleme bereiten würde, wenn sie Rivalen werden. Trotzdem merkte Oikawa oft an, dass er mit Kageyama bei der Genauigkeit der Pässe nicht mithalten kann, was Iwaizumi verärgert.

Während eines Übungsspiels in der Mittelschule verlor Oikawa die Geduld und machte mehrere technische Fehler, weshalb er daraufhin durch Kageyama ersetzt wurde, der sehr gut spielte. Dies frustrierte Oikawa, der daraufhin sich dazu drängte härter zu arbeiten, wodurch er aber nur frustrierter wurde. Während dieser Phase bat ihm Kageyama, ihm das Springen beizubringen, worauf Oikawa rasend reagiert und Kageyama fast ins Gesicht schlug. Er entschuldigte sich später und zeigte Reute, weil er versucht hatte, ihn zu schlagen. Er bewundert Oikawa widerwillig und respektiert seine Volleyballfähigkeiten, kümmert sich aber nicht so sehr um seine Persönlichkeit. Derzeit versucht er, Oikawas Sprungaufschlag zu meistern.

Während Karasunos erstem offiziellen Match mit Aobajohsai werden sowohl Oikawa als auch Kageyama von den Verspottungen des jeweils anderen verärgert. Oikawa verspottet Kageyama gerne absichtlich und bringt seinen Geisteszustand aus dem Gleichgewicht. Aobajohsai gewann dieses Match, aber Oikawa merkt an, dass Kageyama ihn schlagen könnte, nur nicht jetzt.

Einige Zeit später trat Kageyama an Oikawa heran und bat um Rat, wie er auf Hinatas Wunsch reagieren könne, „aus freien Stücken“ zu schlagen, anstatt die Augen zu schließen und mit voller Kraft zu schlagen. Kageyama erklärte, Hinata habe nicht die Fähigkeiten dafür und es sei ein lächerlicher Vorschlag. Oikawa weigerte sich ursprünglich mit ihm zu sprechen, aber nachdem Kageyama sich widerwillig verbeugt hatte, um seinen Respekt zu zeigen, gab Oikawa nach und antwortete, dass Kageyama es versuchen sollte. Er erklärte, wenn Kageyama dies nicht tun würde, würde er einfach zu seinen Mittelschul-Tagen zurückkehren und es sei feige zu denken, sein Weg sei der beste. Oikawa sagte ihm auch, dass es Hinata ist, der die Initiative bei Angriffen ergreift, nicht Kageyama.

Wakatoshi Ushijima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ushijima sieht auf Oikawa herab

Ushijima ist seit der Mittelschule Oikawas Rivale, der bisher immer gegen ihn gewonnen hat. Oikawa bezeichnet Ushijima oft als „Ushiwaka-chan“, sehr zu seiner Verachtung. Überraschenderweise erkennt Ushijima Oikawas Talent an, nennt ihn einen hervorragenden Spieler und erklärt, dass er Shiratorizawa hätte besuchen sollen, weil er das maximale Potenzial des Teams ausschöpft, in dem er spielt. Immer wenn die beiden aufeinander stießen, erinnerte Ushijima Oikawa daran.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.